Los geht’s!

Schulanfang

Der Moment ist da, lange ersehnt. Nicht schnell genug konnte er kommen, der allererste Schultag. Aufgeregt geht der Nachwuchs am Abend zuvor ins Bett und kann kaum schlafen, in Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt. Die lange Vorbereitungszeit hat ein Ende, die Kindergartenzeit ist vorüber, und gemeinsam haben sich Kinder und Eltern bereits auf die kommende Zeit vorbereitet. Den passenden Schulranzen hat man gekauft und schon mit irgendwelchen Büchern Probe gepackt, immer wieder das Gefühl genossen, dass der große Tag bald kommt. Auch Stifte wurden ausgesucht, angespitzt und schon genutzt. Schreiben und Lesen wurde möglicherweise schon erlernt, sich an Rechenaufgaben versucht. Die Schulreife ist dem Nachwuchs ins Gesicht geschrieben, und man freut sich mit ihm mit.

Die Schulzeit als Reifungsprozess und Bildungsfortschritt zu sehen, in der das Kind altersgerecht und mit fördernden Mitteln unterstützt werden soll, ist wichtig für die Ausbildung des Nachwuchses. Diesem dabei auch die Möglichkeit zu geben, Fehler zu machen, an den Fehlern zu wachsen und Fortschritte machen zu können, ist bereits schwieriger. Keine Eltern auf der Welt möchten sehen, wie ihr Kind vielleicht nicht ganz so gut abschneidet wie andere, und insofern fällt es vielen schwer, ihm hier keine Vorwürfe zu machen. Oft ist es aber die eigene Schwäche und nicht die des Kindes, welche eine solche Situation erschwert. Man selbst will vor den anderen Eltern und den Lehrern bestehen. Doch ein Kind kann sich nur dann frei entwickeln und entfalten mit allen Interessen und unterschiedlichen Ansichten, wenn es die uneingeschränkte Unterstützung seiner Eltern erfährt. Auch mal scheitern zu dürfen, ist insofern ungeheuer wichtig. Denn im späteren Leben können Fehler oder vermeintliche Fehler der Auslöser dafür sein, neue und vielleicht bessere Möglichkeiten zu nutzen. Und genauso ist es auch in der Schulzeit.  Man sollte den Sprössling in allem unterstützen, ihm helfen und den Rücken in schweren Situationen stärken. Für eine gute Schulzeit, aber auch eine gute Zeit als Erwachsener.

Bild: Safinatun Najah Montessori Kindergarten von amrufm, CC-BY