Tischkicker „Leeds“ im Test

Stabil und chic, das zeichnet den Tischfussball „Leeds“ aus

Wer sich auf ein Tischfussballturnier zu Hause vorbereiten möchte, der sollte sich einmal den Tischfussball „Leeds“ näher anschauen. Doch nicht nur der Profi findet an diesem Tischfussball gefallen, sondern auch der Spaß- und Freizeitkicker. Mit der Farbauswahl sucht sich jeder das raus, was am besten zu Hause in die Wohnung passt – perfekt getroffen ist natürlich auch, dass Getränkehalter direkt einzubauen sind.

So muss das Spiel nicht unterbrochen werden, wenn es mal schweißtreibend wird. Die hochgezogenen Ecken sorgen für einen sauberen Spielfluss. Die Spielfiguren stehen im Abstand für den Turnierstandart und sind an Hohlstangen aus Stahl befestigt. Diese Stangen werden aufgrund des Gewichtes ebenfalls im Profisport verwendet. Diese sind für längere Spiele geeignet, da die Handgelenke damit auch nicht ermüden. Wie bei jedem sehr guten Tischfussball fehlen auch hier nicht die beiden Torzähler an den Seiten.

Profiqualität zu super Preis

Bei dem Tischfussball „Leeds“ kauft man eine Profiqualität zu einem minimalen Preis. Die Bälle laufen schnell durch das Spiel und es ist Konzentration und Aufmerksamkeit gefordert. Beides kann hier bestens trainiert werden – natürlich bleibt der Spaß dabei nicht auf der Strecke. Für die Optik bietet der Tischfussball alles, Chromverblendung an den Füßen, chromierte Getränkehalter, abgerundete Ecken – also rundherum ein gelungener Tisch.

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow