Treppenschutzgitter im Test

Treppenschutzgitter im Test – 2015

Unsere Bestenliste:

Platz 1

Platz 2

Platz 3

Platz 4

Sicherheit für ihr Kleinkind

Um Ihr Kind vor Treppen und anderen gefährlichen Bereichen der Wohnung zu schützen, gibt es Schutzvorrichtungen, wie Tür- und Treppenschutzgitter. Diese schränken die Bewegungsfreiheit eines Kleinkindes und natürlich auch für bestimmte Haustiere wirkungsvoll ein.

Kinderschutzgitter sind in den meisten Fällen schwenkbar und man kann sie in unterschiedlichen Höhen und Breiten erhalten. Mithilfe eines Hebels oder Riegels wird das Treppenschutzgitter geöffnet. Feste Treppengitter bieten einen noch besseren Schutz und sind ebenfalls in Handel erhältlich. Je nach Ausführung sind sie in der Breite von 70 bis zu 140 cm ausziehbar. Wichtig zu wissen ist hier, dass das Treppenschutzgitter im Test, wenn man es weit auseinander zieht, auch in seiner Stabilität stark nachlässt.

Da es auf dem Markt eine unendlich große Auswahl gibt, haben wir für sie verschiedene Treppengitter auf ihre Funktionalität getestet, begonnen mit Stoffgittern, die i.d.R. ganz easy zwischen 2 Türpfosten eingeklemmt werden und genauso einfach wieder zusammengeklappt werden können. Diese Kinderschutzgitter sind im Allgemeinen sehr praktisch und beliebt, da man sie einfach transportieren und somit beispielsweise mit in den Urlaub nehmen kann. Aus Holz und Metall gibt es sowohl Klemmvorrichtungen, als auch Modelle, die durch Bohrungen am Türrahmen befestigt werden. Bevorzugt werden im Test Treppenschutzgitter, die durch bohren befestigt werden, da diese sicherer sind und sich auch für Hunde und Katzen eignen.

Es werden im Allgemeinen Stoff-, Kunststoff-, Naturholz- und Stahlgitter mit Pulverbeschichtung angeboten. Stahlgitter haben sich im Test als die beliebtesten Treppenschutzgitter auf dem Markt herausgestellt. Aber natürlich sollten Sie selbst entscheiden, was geschmacklich am besten Ihren Vorstellungen entspricht und zu ihrer Wohnungseinrichtung passt.

Beim Kauf eines Treppengitters sollte man unbedingt beachten:

Auf jeden Fall sollten Sie vor dem Kauf eines Treppengitters die Breite zwischen dem Türrahmen bzw. der Wand und des Treppengeländers ausmessen, denn nur Tür- und Treppenschutzgitter, die genau passen bieten auch die erwünschte Sicherheit für das Kind. Außerdem sollte eine ausführliche Bedienungsanleitung für die Montage im Gesamtpacket mit enthalten sein. Sollten Sie ihr Kinderschutzgitter über längere Zeit verwenden wollen, erwerben sie ein passendes Modell mit entsprechender Verlängerungsvorrichtung und entsprechendem Werkzeug oder informieren Sie sich im Voraus, ob es handelsübliche Verlängerungen gibt, die man zu einem späteren Zeitpunkt erwerben kann. Bitte denken Sie daran: Nur ein ordnungsgemäß befestigtes, von Fachmännern getestetes Treppenschutzgitter bietet dem Baby oder Kleinkind absoluten Schutz vor gefährlichen Wohnbereichen und Treppenaufgängen.

Achten Sie vor dem Kauf zum einen unbedingt auf Sicherheitszeichen von TÜV und GS. Diese Beiden Sicherheitstests sollte ein Treppenschutzgitter auf jeden Fall bestanden haben. Zum anderen sollte das Gitter auch der EU-Sicherheitsnorm „EN1930:2000“ entsprechen.

Außerdem sollte man unbedingt darauf achten, dass der Verriegelungsmechanismus des Treppenschutzgitters keinesfalls zu leicht durchschaubar ist, denn das könnte zu unerwünschtem Öffnen des Treppengitters durch das Kind selbst führen. Welche Treppengitter das Kind am besten schützt, hängt in erster Linie von Alter und Größe des Kindes ab: Sie sollten am besten selbst testen welches Treppengitter am besten geeignet ist, indem Sie sich selbst ein genaues Bild der erhältlichen Mechanismen verschiedener Produkte informieren oder sich von einer Fachkraft beraten lassen. Da Kleinkinder gerne Sachen in den Mund nehmen ist es auch wichtig, dass man auf die Materialzusammensetzung und die Oberflächenbeschaffenheit des Treppenschutzgitters achtet. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Treppengitter bestehen aus Naturholz, festem Kunststoff oder pulverbeschichtetem Stahl, was absolut ungefährlich für das Kind ist.

Am besten beweisen sich im Test Treppengitter mit abgerundeten Ecken und Kindersicherung. Sie sollten Kinderschutzgitter mit scharfen Kanten  und herausstehenden Bauteilen vermeiden, da sich das Kind daran verletzen könnte. Wenn Sie schon ein Treppengitter mit solchen gefährlichen Bauteilen erworben haben, schleifen die diese wenn möglich ab.

 

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow